Brandvermeidung und -erkennung

Brandvermeidung und -erkennung

Wärmebildkameras zur Vermeidung und Entdeckung von Bränden

Viele Werkstoffarten verhalten sich exotherm, ohne dass sie einem äußeren Auslöseimpuls ausgesetzt sein müssen. Ihre innere Temperatur kann so weit ansteigen, dass sie sich spontan entzünden. Ein daraus entstehender Brand und starke Hitze kann in der Nähe gelagerte Werkstoffe in Mitleidenschaft ziehen. Letztendlich kann dadurch ein komplettes Lagergebäude bzw. ein ganzer Lagerbereich vernichtet werden.

Lagergebäude und -bereiche sind zwar mit Brandmeldern und Feuerlöschsystemen ausgerüstet, doch diese werden erst aktiv, wenn bereits ein Feuer brennt. Mit Hilfe der Wärmebildtechnik lassen sich heiße Stellen erkennen, bevor ein Feuer ausbricht, und dann die erforderlichen Maßnahmen ergreifen.